Aktuelle Info an die Eltern, Mädels und Jungs des Kinder- und Jugendturnens

Heute möchten wir einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge bzgl. der Wiederaufnahme des Turnbetriebes für das Kinder- und Jugendturnen geben.

Die Vorgaben der aktuell noch gültigen Corona-Verordnung Sport des Landes Baden-Württemberg lassen den Sportbetrieb für Gruppen unserer Ausprägung unter akzeptablen Vorgaben grundsätzlich zu. Der bürokratische Teil dieser Vorgaben ist von Vereinsseite aus mit einigem zeitlichen Aufwand machbar. Wobei es wichtig ist, dass auch die Eltern ihren Verpflichtungen bzgl. Rückmeldungen und Zustimmungen jeweils zeitnah nachkommen. Wir werden mit allen Eltern diesbzgl. jedoch erst dann in Kontakt treten können, wenn fest steht, wo der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Die Vorgaben bzgl. Räumlichkeiten und Abläufen gestalten sich ähnlich der aktuellen Vorgaben in Kindergärten und Schulen. Gruppen sollen sich möglichst nicht begegnen; Aufenthalte außerhalb der Turnhalle, z.B. in den Umkleidekabinen sind auf ein notwendiges Mindestmaß zu beschränken; maximale Gruppengrößen von 20 Personen; Lüftungspausen zwischen zwei Gruppen usw. Zur Erfüllung dieser Vorgaben müssen wir ggf. die einzelnen Gruppen teilen und die Turnstunden können dann jeweils nur 14tätig angeboten werden. Wir denken, das wären akzeptable Einschränkungen. Doch diese Überlegungen sind aktuell noch Zukunftsmusik.

Unsere größte Herausforderung ist der Umstand, dass alle unsere Turnstunden in der Gymnastikhalle in der Schule stattfinden. Hier ist die Gemeinde Neulußheim Hausherr und muss der Nutzung der Räumlichkeiten zustimmen. Auf Grund urlaubsbedingter Abwesenheit der verantwortlichen Personen können Gespräche mit der Gemeindeverwaltung hierzu frühestens kurz vor Ende der Schulferien stattfinden. Grundlage für die Entscheidung der Gemeindeverwaltung wird, wie auch schon vor den Schulferien, die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg unter Einbeziehung der Corona-Verordnung Schule des Landes Baden-Württemberg sein. Der Knackpunkt wird hier die möglich Wiederaufnahme des Verbotes von Schulfremden im Schulgebäude sein. Wir wären solche Schulfremden.

Leider ist auch ein Ausweichen in der Hardt-Halle nicht denkbar. Die Hallenzeiten dort sind selbst unter „normalen“ Bedingungen ausgereizt. Mit den jetzigen Vorgaben, u.a. zwingende Lüftungspausen zwischen zwei Gruppen, verschärft sich dies noch. Hier sehen wir also keine Chance.

Eine Möglichkeit wäre evtl. unsere kleine Turnhalle am Meßplatz. Aber auch diese ist immer gut belegt, verfügt leider über keinerlei Turngeräte und erfüllt derzeit grundlegende Voraussetzungen für den Sportbetrieb mit Kindern nicht.

Dann bliebe noch die Möglichkeit, an die frische Luft auszuweichen. Bereits vor den Schulferien hatten wir auf dem Gelände des Neulußheimer Sportplatzes einen Probebetrieb mit 10 – 12jährigen. Das hat grundsätzlich auch recht gut geklappt; zumindest mit Kinder in diesem Alter. Doch auf dem Sportplatz stehen uns weder Toiletten noch adäquate Unterstellmöglichkeiten bei schlechtem Wetter zur Verfügung. Ein „Winterbetrieb“ bei niedrigen Temperaturen und widrigen Witterungsbedingungen macht aus unserer Sicht mit fortschreitendem Jahresverlauf keinen Sinn. Außerdem müsste sich die Inhalte unserer Turnstunden im Freien nach den dortigen Möglichkeiten richten. „Turn“-Stunden an Geräten ist dort schlicht nicht möglich und auch für den Bereich des Eltern-Kind- und Kleinkinderturnens wären die Einschränkungen bei den möglichen Turnstundeninhalten so groß, dass das Interesse der Kinder wohl nach zwei bis drei Turnstunden deutlich abnehmen wird.

Doch wir geben die Hoffnung nicht auf und bleiben am Ball. Ideal wäre die Zustimmung der Gemeinde Neulußheim zur Nutzung der Schulturnhalle. Dann können wir die Eltern über das an die Schulturnhalle angepasste Hygienekonzept informieren und uns die vorgeschriebenen schriftlichen Zustimmungen der Eltern hierzu einholen. Die dafür notwendige Vorlaufzeit eingerechnet, könnten wir wohl ab Ende September/Anfang Oktober wieder Turnstunden anbieten. Immer vorausgesetzt, die Nutzung der Schulturnhalle wird uns erlaubt.

Wer konkrete Nachfragen hat kann sich gerne direkt mit Heike Mößner-Koch in Verbindung setzen. Tel. ab ca. 14.30 Uhr:  06205/31269 oder per Mail an HUMM.Koch@t-online.de

Es grüßen euch alle das

Team Kinder- und Jugendturnen